Hallo ihr alle zusammen! Heute gibt es für euch kein Rezept, sondern einen hoffentlich hilfreichen Artikel voller Zahlen. Aber keine Angst – ich möchte nur ein wenig Licht ins Dunkel bringen, um es euch (und vor allem auch mir selbst – es spricht die egoistisch veranlagte Ariane) in Zukunft leichter zu machen, beispielsweise amerikanische Rezepte feinsäuberlich umzurechnen. Denn beim Backen sollte man schon recht genau mit den jeweiligen Zutaten hantieren, da ein Kuchen sonst schnell mal steinhart oder eine Crème flüssig wie Wasser werden kann… Und das will glaube ich niemand!

In letzter Zeit habe ich insbesondere auf Pinterest immer wieder tolle amerikanische Rezepte gefunden, die ich dann mühsam Schritt für Schritt und mit Hilfe hundert verschiedener Internetseiten umrechnen musste. Bis ich dann mal so weit war, dass ich anfangen konnte zu backen, war schonmal gut eine Stunde vergangen… Ich habe deshalb versucht, im Folgenden alle gängigen und relevanten Maße, Mengenangaben, Gewichte etc. aufzulisten und umzurechnen. Also los geht’s!


U M R E C H N U N G E N

Amerikanische Cups in Gramm

Grundsätzlich fasst 1 Cup in etwa 230 ml Flüssigkeit (ganz allgemein rechnet man beispielhaft mit Wasser). Möchte man jedoch nicht das Volumen (1 Cup zu Milliliter = ml), sondern die Masse (1 Cup zu Gramm = g) umrechnen, so muss man für jede Zutat individuell rechnen, da 1 Cup Mehl beispielsweise viel weniger wiegt als 1 Cup Butter, 1 Cup Öl natürlich mehr wiegt als 1 Cup Haferflocken usw.! Im Folgenden sind die gängigsten Zutaten, die man so für Backrezepte benötigt, alphabetisch aufgelistet und so genau wie möglich umgerechnet.

1 cup Ahornsirup = 310 g

1 cup brauner Zucker = 180 g

1 cup Brombeeren = 115 g

1 cup Butter = 240 g

1 cup Chocolate Chips = 170 g

1 cup Erdbeeren = 140 g

1 cup Erdnussbutter = 240 g

1 cup Haferflocken = 75 g

1 cup Himbeeren = 140 g

1 cup Honig = 300 g

1 cup Joghurt = 220 g

1 cup Kakao = 115 g

1 cup Kirschen = 150 g

1 cup Kokosflocken = 80 g

1 cup Margarine = 180 g

1 cup Mehl = 120 g

1 cup Milch = 230 ml

1 cup Nüsse (ganz) = 130 g

1 cup Nüsse (gehackt) = 150 g

1 cup Nüsse (gemahlen) = 100-120 g

1 cup Öl = 200 ml

1 cup Puderzucker = 100 g

1 cup Quark = 240 g

1 cup Rosinen = 200 g

1 cup Speisestärke = 140 g

1 cup Trockenfrüchte (gehackt) = 225 g

1 cup Wasser = 230 ml

1 cup Zucker = 200 g


Europäisches Tassenmaß in Gramm

Ihr kennt sie sicher, die alt bewährten Tassenrezepte aus Omas Kochbuch. Ich habe von meinen beiden Omas ein paar Rezepte geerbt, die einfach nur mit den Angaben „2 Tassen Mehl, 1 Tasse Zucker“ usw. gemacht werden. Nunja, das ist ja vielleicht eine ganz nette Idee, aber in der Realität sind meine Tassen allesamt ziemlich unterschiedlich groß. Da gäbe es richtige Kaffeepötte, Kakaotassen, Teetassen, …

Um ein schönes Mittelmaß zu finden, hat man sich zumindest in Europa irgendwann einmal auf 150 ml als Standard-Tassenmaß geeinigt. Aber auch hier gilt selbiges wie bei den amerikanischen Cups: 1 Tasse Mehl wiegt nicht genauso viel wie 1 Tasse Honig usw.! Da die wenigen Rezepte, die es heutzutage noch mit Tassenmaß gibt, meist sehr einfache Rezepte wie ein schlichter Kasten- oder Blechkuchen sind, habe ich auch nur die wichtigsten Zutaten von Tasse in Gramm umgerechnet.

1 Tasse Honig = 200 g

1 Tasse Kakaopulver = 90 g

1 Tasse Konfitüre = 200 g

1 Tasse Mehl = 100 g

1 Tasse Milch = 150 ml

1 Tasse Nüsse (gemahlen) = 70 g

1 Tasse Öl = 120 ml

1 Tasse Puderzucker = 100 g

1 Tasse Sahne = 150 ml

1 Tasse Speisestärke = 90 g

1 Tasse Wasser = 150 ml

1 Tasse Zucker = 150 g


Esslöffel in Gramm

In manchen Fällen kann es ganz praktisch sein, zu wissen, wieviel Gramm Zucker, Mehl oder sonstwas auf einen Esslöffel passt. Bei meinen folgenden Umrechnungen gehe ich dabei immer von einem leicht gehäuften Esslöffel und NICHT von einem gestrichenen Esslöffel aus, da ich persönlich noch nie einen gestrichenen Esslöffel benutzt, sondern immer so Pi mal Daumen gehäuft habe.

Wenn ihr aber unbedingt das Maß für einen gestrichenen Esslöffel benötigt, dann zieht ihr einfach immer in etwa 5-10 g von den Mengenangaben für die gehäuften Esslöffel ab. Ein Beispiel: wenn ein gehäufter Esslöffel Mehl 25 g entspricht, dann sind es für den gestrichenen Esslöffel Mehl nur in etwa 15 g.

1 EL Backpulver = 10 g

1 EL Butter = 15 g

1 EL Frischkäse + Quark = 20 g

1 EL gemahlene Nüsse = 15 g

1 EL Honig = 20 g

1 EL Joghurt = 15 g

1 EL Kakao = 15 g

1 EL Mehl = 25 g

1 EL Milch = 15 g

1 EL Öl = 15 g

1 EL Puderzucker = 15 g

1 EL Speisestärke = 20 g

1 EL Wasser = 15 g

1 EL Zucker = 30 g


Grad Celsius (°C) in Grad Fahrenheit (°F)

Es sollte allseits bekannt sein, dass die Amerikaner die Temperatur nicht wie wir in Grad Celsius (°C) sondern in Grad Fahrenheit (°F) messen. Die Umrechnung von °C in °F oder umgekehrt führt meist zu sehr krummen Zahlen, die kein Mensch auf einem simplen Temperaturknopf an seinem Backofen mit bloßem Auge einstellen kann. Denn mathematisch korrekt wäre die folgende Umrechnung mit dieser Formel: °F = °C × 1,8 + 32 oder andersrum °C = (°F − 32) / 1,8.

Wollt ihr eure Temperatur auf das Grad genau einstellen, dann nutzt am besten die Formel; machen euch 2-5 Grad Temperaturunterschied nichts aus, könnt ihr euch auch einfach an meinen Umrechnungen der gängigsten Temperaturen für Back- und Kochrezepte orientieren.

150 °C = ca. 300 °F

160 °C = 325 °F

175-180 °C = ca. 350-355 °F

190 °C = 375 °F

200 °C = ca. 390-400 °F

220 °C = ca. 425-430 °F

230 °C = 450 °F

240-245 °C = ca. 465-475 °F


A B K Ü R Z U N G E N

Mein größtes Problem bei amerikanischen Rezepten war neben der Übersetzung der Zutaten meist das Auseinanderhalten von tsp und tbs – ich konnte mir partout nicht merken, was denn nun was ist obwohl das ja eigentlich wirklich ganz leicht ist… Damit ihr in Zukunft immer genau wisst, welche Abkürzung für was steht, gibt’s hier eine kleine Auflistung für euch.

1 tsp = 1 TL (entspricht ca. 5 ml)

1 tbs = 1 EL (entspricht ca. 15 ml)

1 c = 1 cup (entspricht ca. 230 ml)

1 oz = 1 ounce (dt.: 1 Unze, entspricht ca. 30 g)

1 lb = 1 pound (dt.: 1 Pfund, entspricht ca. 450 g)

1 inch = 1 Zoll (entspricht ca. 2,5 cm)

Die inch-Angabe könnte besonders bei der Wahl der richtigen Backform von Interesse sein. Wollt ihr beispielsweise Brownies nach einem amerikanischen Rezept backen, so wird euch zum Beispiel eine Backform der Größe 13×9 inch ans Herz gelegt. Genau genommen entspräche das in Zentimeter umgerechnet einer Backform von 33×23 cm. Naja, also eine Backform in exakt der Größe wird man in Deutschland wohl kaum finden. Wenn ihr bei Amazon ein wenig rumstöbert, findet ihr aber mit Sicherheit eine 13×9 inch-große Form. Ich finde aber, dass man bei Backformen auch immer mal gut ein Auge zudrücken kann und in diesem Fall zum Beispiel einfach eine rechteckige Back- oder Auflaufform nehmen kann.

Bei Springformen wird das ganze dann schon eeetwas komplizierter. Aber auch für dieses Problem werde ich wahrscheinlich noch Abhilfe schaffen und einen kleinen Beitrag mit Richtlinien für das Umrechnen von größeren zu kleineren Springformen (oder natürlich umgekehrt) für euch schreiben!


Ich hoffe, ich konnte dem ein oder anderen mithilfe dieser Umrechnungen und Erklärungen ein wenig helfen. Ich bin jedenfalls sehr froh, einmal alles aufgelistet zu haben, was mir bisher so an komischen Abkürzungen, exotischen Maßen & Co untergekommen ist.

Macht’s gut, eure Ari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.