Vor kurzem haben mein Freund und ich zum ersten Mal die hausgemachten Burger im „Louis finest Burgers & Steaks“ in Hannover getestet. Der kleine, aber feine Burgerladen mitten in der City wurde erst 2016 eröffnet, ist aber schnell zu einem DER Hotspots in Sachen „Burger“ in Hannover geworden. Dank einer offenen Küche kann man einen Blick hinter die Kulissen erhaschen und dem Koch beim Brutzeln der Patties & Steaks einen Blick über die Schulter werfen – sowas finde ich immer super!

Allgemein hat mich die Inneneinrichtung des Restaurants sehr angesprochen. Farbenfroh, modern, aber trotzdem total gemütlich! Hier kann man es definitiv aushalten! An warmen Tagen kann man seinen Burger sogar draußen genießen. Wenn das Wetter sich aber wieder mal von seiner typisch ungemütlichen, norddeutschen Seite zeigt, dann würde ich euch empfehlen, zu Stoßzeiten insbesondere am Wochenende auf jeden Fall einen Tisch zu reservieren. Denn in dem kleinen Burgerladen wird es aufgrund der großen Beliebtheit schnell ziemlich voll und man hat Mühe, noch einen Platz zu finden.

Wenn man dann aber erstmal sitzt, geht’s direkt ans Eingemachte! An der Bar nimmt man sich die Speisekarten, die auf hölzernen Klemmbrettern befestigt sind, direkt mit an den Tisch, wählt sein Essen aus und bestellt und bezahlt es wieder an der Bar. Dann bekommt man einen Buzzer in die Hand gedrückt, der Bescheid gibt, wenn das Essen fertig ist. Bei uns hat es nur 15 Minuten gedauert und der Buzzer hat Alarm geschlagen. Und dann hieß es auch schon: an die Burger, fertig, los!

„Louis“ hat auf der Karte genau 10 verschiedene Burger im Angebot – von klassisch über kulinarisch ausgefallen bis hin zu scharf oder vegetarisch. Wir haben den klassischen „Louis Cheeseburger“ bestellt, dazu ein Pfund Fries mit 3 verschiedenen Saucen, eine homemade Lemonade (sehr zu empfehlen!) und eine Ginger Life-Bio Schorle. Die Burger hatten wir einmal durch gebraten und einmal Medium bestellt – und ich muss sagen, die Burger waren beide auf den Punkt! Der durchgebratene Burger nicht zu trocken, der Medium-Burger von innen richtig schön rosa. – so soll es sein! Und auch die restlichen Bestandteile des Burgers – frische Tomaten, eingelegte Gewürzgurken, Salat, Zwiebeln, Salatgurke, Cheddar-Käse und Sauce – waren richtig lecker! Insbesondere die eingelegten Gewürzgurken haben mir persönlich super gut geschmeckt und auch die Sauce war richtig schön würzig – alles in allem ein sehr leckerer Cheeseburger.

Von Freunden, die die Burger bei „Louis“ bereits vor uns probiert hatten, habe ich immer gehört, dass das Burgerbrötchen angeblich nicht so toll sein soll. Das kann ich allerdings so nicht bestätigen. Das Brötchen war ein ganz normales Burgerbrötchen, nichts besonderes, aber eben auch nicht schlecht. Ich fand, dass es schön luftig, aber trotzdem an der Oberfläche knusprig war – so, wie für mich ein gutes Burgerbrötchen eben sein muss. Ein wenig Variation, zum Beispiel in Form eines Vollkornbrötchens oder einer Variante mit Körnern, wäre aber tatsächlich schön!

Was ich aber mit Abstand am leckersten fand, waren die Pommes! Ich liebe Pommes sowieso über alles, aber die Fries von „Louis“ waren wirklich bombastisch. Super knusprig, richtig ordentlich gesalzen und teilweise noch mit Schale – daran erkennt man sofort, dass bei „Louis“ wirklich (fast) alles hausgemacht ist. Zu den Pommes haben wir 3 verschiedene Saucen bestellt. An Saucen gibt’s wirklich eine große Auswahl – stinknormalen Ketchup oder Mayonnaise findet man auf der Karte aber nicht. Stattdessen gibt es zum Beispiel eine Wasabi-Mayonnaise, einen Honig-Erdnuss-Dip oder Chipotle-Sauce – alles sehr ausgefallen, aber auch sehr lecker!

Fazit: „Louis finest Burgers & Steaks“ ist definitiv einen Besuch wert! Wer einem guten Burger und knusprigen Pommes nicht widerstehen kann, der wird hier auf seine Kosten kommen. In einer gemütlichen, modernen Atmosphäre kann man in aller Ruhe seinen Dry Aged Beef Burger, eine Limo, ein Steak oder zum krönenden Abschluss einen New York-Cheesecake genießen. Aber „Louis“ hat noch einiges mehr zu bieten – die ganze Speisekarte findet ihr hier – überzeugt euch doch selbst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.