Gute Desserts müssen nicht zeitaufwendig und schnickschnacklastig sein. Gute Desserts können ganz einfach und doch unfassbar lecker sein! Und genau so ein easypeasy-leckerschmecker Dessert habe ich heute für euch im Gepäck. Es gibt eine luftige Mascarpone-Creme mit Quark und Sahne. Zusammen mit bunten, sommerlichen Beeren und knusprigem Schoko-Granola wird die Creme in Gläser geschichtet – wenn das mal kein Dessert ist! Oder Frühstück – wie ihr wollt 😉

Denn immerhin enthält dieses Desser auch Granola und zwar nicht irgendwelches Granola, sondern mein allerliebstes! Dieses Müsli ist seit Monaten das einzige, was es nahezu tagtäglich in meine Müslischüssel schafft – und das ist schon etwas ganz Besonderes. Denn was Müslisorten angeht bin ich der wählerischste Mensch der Welt. Ich mag so gut wie gar nichts, weil mich immer irgendwas stört – entweder zu viele, teils undefinierbare getrocknete Früchte, viiiiiel zu viele Kokosraspeln oder ganz allgemein zu wenig Süße! Aber dieses Knusper-Schoko-Müsli (gibt’s übrigens bei Rewe 😉 ) ist einfach rundum super lecker – und ich bilde mir sogar ein, dass es fast ein bisschen gesund ist… Außer der Schokostückchen natürlich, hihi!

Wenn’s schnell gehen muss, dann ist das fertige Knuspermüsli aus der Tüte natürlich optimal. Wenn ihr aber eh ein leckeres Granola-Rezept kennt, dann macht euch doch einfach das Müsli selber. Dann könnt ihr natürlich auch variieren und statt Schoko-Müsli zum Beispiel eine nussige oder eine fruchtige Variante machen. Würde beides bestens zu der Beeren-Mascarpone-Creme passen 😉

Ihr merkt vielleicht, dass ich aktuell sehr viel und sehr gerne mit Tiefkühlbeeren arbeite! Ich sehe es einfach absolut nicht ein, auf die Beerensaison zu warten und finde, dass die Tiefkühlvariante sowieso zu einiges mehr zu gebrauchen ist, als man immer denkt! Im Sommer würde ich die TK-Beeren in diesem Rezept aber selbstverständlich durch frische ersetzen. Allerdings würde ich diese dann unverarbeitet – also nicht gekocht – in die Gläser geben. Das sieht ganz sicher richtig schön farbenfroh aus und schmeckt super frisch und fruchtig!

Beeren-Mascarpone-Dessert im Glas mit Granola
 
Zubereitung
Wartezeit
Gesamt
 
Portionen: 3 große Gläser
Zutaten
Creme
  • 250 g Quark
  • 250 g Mascarpone
  • 2 EL Zucker
  • 150 ml Schlagsahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 400 g gemischte TK-Beeren
  • 1 EL brauner Zucker
Außerdem
  • ca. 150 g Granola (z.B. Schoko-Knuspermüsli)
Und so geht's
  1. Für die Creme zunächst Quark, Mascarpone und Zucker cremig schlagen. Die Sahne in einer separaten Schüssel zusammen mit dem Vanillezucker steif schlagen. Die Sahne nun vorsichtig unter die Mascarpone-Quark-Creme heben. Die Creme für ca. 15 Minuten kaltstellen.
  2. In der Zwischenzeit die TK-Beeren zusammen mit dem braunen Zucker in einen kleinen Topf geben. Bei niedriger Hitze erwärmen und für etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis die Beeren weich sind. Für etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Die Beeren in ein Sieb geben, damit die Flüssigkeit abtropfen kann.
  3. Zum Schichten des Desserts zuerst etwas Granola in die Gläser geben. Die kalte Mascarpone-Creme nun auf die Gläser aufteilen. Danach je etwas Beerenkompott auf die Creme geben. Das Dessert zum Schluss wieder mit etwas Granola und ein paar frischen Beeren garnieren. Am besten sofort servieren.


Wenn ihr ein genauso großer Freund von einfachen und schnellen Desserts seid wie ich, dann müsst ihr dieses Rezept unbedingt einmal ausprobieren. Und wie gesagt: ihr habt viel Spielraum zum Variieren und Experimentieren was zum Beispiel das Müsli oder die Beeren angeht 😉

Ich hoffe, euch hat diese Rezeptidee gefallen und wir sehen uns beim nächsten Blogpost wieder! Bis dahin, eure Ari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: